EPA und DHA wirken direkt

Die langkettigen Fettsäuren EPA und DHA finden sich vor allem in fettreichen Seefischen. Pflanzliche Quellen wie Lein- und Rapsöl sowie Walnüsse enthalten hingegen ausschließlich ALA (Alpha-Linolensäure), eine kurzkettige Vorstufe von EPA und DHA.

Damit durch pflanzliche ALA förderliche Effekte erzielt werden, muss der Körper diese in eine der langkettigen Omega-3-Fettsäuren umwandeln. Die Umwandlungsrate ist mit ca. 5 % (EPA) bzw. 0,5 % (DHA) allerdings äußerst gering, weshalb ALA ernährungsphysiologisch kaum Bedeutung hat.

MarisPlus Omega-3 flüssig liefert alle Gesundheitsvorteile der langkettigen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA direkt.

zurück
Wirkt Omega-3 aus Pflanzen?
Wirkt Omega-3 aus Pflanzen?