Essentielle Bausteine der Zellmembranen: Omega-3

Die Forschung kann heute viele Fragen zu Funktion und Wirkung von EPA und DHA beantworten. Als Bestandteile der Zellmembranen unterstützen sie deren Flexibilität, wichtig für die Funktion von Zellproteinen.

Sie sind direkt an enzymatischen Prozessen beteiligt, welche die Funktion von Zellen steuern – im Herz, im Gehirn und vielen anderen Organen unseres Körpers. Daneben beeinflusst der relative Gehalt an EPA und DHA in der Zellmembran auch indirekt zahlreiche Stoffwechselprozesse auf Zellebene.

Aus EPA und DHA stellt der Körper Signalmoleküle her: Eicosanoide spielen insbesondere bei der Steuerung von Immun- und Entzündungsreaktionen eine wichtige Rolle. Für das Nervensystem besonders bedeutsam sind die ebenfalls aus langkettigen Omega-3-Fettsäuren umgewandelten Neuroprotectine, die im Mittelpunkt vieler aktueller Forschungsarbeiten stehen.

zurück
Die Funktion und Wirkung von Omega-3
Die Funktion und Wirkung von Omega-3